Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg Rechenzentrum
Grosses Siegel

Verwaltung der Mail-Domäne für Administratoren


SSH-Zugang zum Zurückspielen gelöschter Daten

Das ADSM-System sichert täglich, etwa um Mitternacht, alle Daten auf der Instmail2. Werden Daten gelöscht, behält das ADSM-System diese gelöschten Daten noch 90 Tage als Backup vor. Sollten Ihre Benutzer irrtümlich Mails gelöscht haben, können Sie diese über das ADSM-System zurückspielen.
Dazu benötigen Sie vom Anwender:
  • Benutzernamen
  • ungefähres Datum des Eingangs
  • ggf. Mailbox-Unterverzeichnis
Da die Bedienung des ADSM-Systems "nicht sehr intuitiv" ist, sollten Sie Ihren Benutzern von dieser Möglichkeit nicht zu oft erzählen.
Das Rückholen eines bestimmten Benutzers geht mit
dsmc restore "/home/INSTITUT/users/VORNAME.NACHNAME/*" -inactive -sub=yes -replace=no
Hierbei bedeutet:
  • inactive: Dateien, die gelöscht wurden und daher für ADSM als inaktiv gekennzeichnet sind.
  • sub=yes: Auch alle Unterverzeichnisse.
  • replace=no: Existirende Dateien sollen nicht überschrieben werden.
  • mit -FROMDate=tt.mm.yyyy kann der das Restaurieren der Mails auf neuere beschränkt werden
Ggf. muss der Punkt (.) im Benutzernamen durch Backslash-Doppelpunkt (\:) ersetzt werden.

Im Extremfall kann das Zurückholen des Unterverzeichnisses dazu führen, dass der Nutzer über sein Speicher-Limit hinausgeht.


zurück